Panorama-Wanderweg bei Scheyern

Immer das Kloster Scheyern im Blick: Der Panorama-Wanderweg bei Scheyern bietet tolle Aussichten und auf dem Rückweg zur Belohnung noch ein leckeres Eis.


Panorama-Wanderweg: Schnelle Fakten

Start: Prielhof (grüner Kartenpunkt) oder der Parkplatz am Fuße des Klosterhügels (roter Kartenpunkt)

Dauer: 1h

Einkehrmöglichkeit: Dafür bietet sich der Biergarten des Klosters Scheyern an

Geeignet für: Kinder- oder Rollstühle hätten an der ein oder anderen Stelle schon kleine Probleme. Es  kann zum Teil etwas matschig sein, wenn es über die Wiesen geht. Ansonsten ist es ein kurzer Anstieg. Logisch, man braucht ja auch einen erhöhten Punkt von dem man aus ein „Panorama“ sichten kann

Besonderheiten: Links und rechts am Wegesrand gibt es viel zu entdecken. Zum Teil schneidet sich der Panoramaweg mit dem Planetenweg (und entsprechenden Infotafeln), es gibt etwas versteckt einen kleinen Bienenlehrpfad. Und zur richtigen Jahreszeit lassen sich auch leckere Himbeeren am Wegesrand ernten.

Panorama-Wanderweg: Detaillierte Beschreibung

Der Panoramaweg Scheyern gehört zu den ganz offiziellen Wanderwegen im Landkreis Pfaffenhofen. Wir haben ihn nur für uns etwas abgekürzt, um eine schöne, einstündige Runde zu drehen. Inzwischen sind wir ihn schon sehr oft gegangen und haben das Panorama alle Jahreszeiten einmal im Blick gehabt.

Parken lässt sich wunderbar entweder direkt am Prielhof (übrigens: Ganz toll, einmal jährlich das dort veranstaltete Kunst im Gut). Entweder direkt am Hof, bei den ausgeschilderten Parkplätzen, oder ein kleines Stückchen weiter vorne bei den Weihern.

Flanieren durch die Pappelallee

Am Gut vorbei geht es dann eine kleine Anhöhe hinauf, hindurch durch stattlichen Pappelbäumen. Eine richtig schöne Allee ist das! Manchmal kann man von hier aus auch einen der mobilen Hühnerställe sehen, die hier über die Wiesen ziehen. Schon in der Pappelallee lohnt es sich, kurz inne zu halten und den Blick über die hügelige Landschaft schweifen zu lassen. Eine Tätigkeit, für die man sich während der kleinen Wanderroute immer mal wieder einen Moment nehmen sollte.

Nach circa 600 Metern geht es von dem schönen sandigen Weg runter nach rechts auf einen Feldweg – hier würde es mit Kinderwagen bereits ziemlich holprig werden. Von da an schlängelt sich der Weg an Wiesen, Wäldern und Feldern vorbei. Hier und da muss man etwas nach der Beschilderung suchen. Normalerweise findet man sie aber gut.

Mit einer Ausnahme: Wenn man das erste Mal an die Autostraße kommt, um sie zu queren. Dort haben wir uns im dortigen Dorf fälschlicherweise zu weit links gehalten. Haben aber so durch Zufall einen kleinen Bienenlehrpfad entdeckt, der sehr liebevoll gestaltet ist.

Abkühlung zum Schluss

Der Panorama-Wanderweg ist eine schöne einsame Wanderung, bei der man vor allem vom Gesang der Feldlerchen und dem Gezirpe der Grashüpfer begleitet wird. Allerdings verläuft er auch überwiegend in der Sonne. Je nach Jahreszeit kann es da nötig werden, im Anschluss eine kleine Abkühlung einzuplanen. Lina planscht dann gerne in einem der Weiher am Parkplatz – wobei es gar nicht so einfach ist, einen hundefreundlichen Einstieg zu finden.

Wir Menschen freuen uns auf einen kleinen Zwischenstopp in Pfaffenhofen bei dem Eiscafe Eiskult. Speziell das Beereneis da kann ich nur wärmstens empfehlen!

 

2 Gedanken zu „Panorama-Wanderweg bei Scheyern

  1. Hi Luise,
    was Dir bestimmt als naturwissenschaftlich interessierten Menschen nicht entgangen ist, ist die Funktion der Felder um den Prielhof herum als Forschungsobjekt des Helmholtz-Zentrums München.
    Gerade die Allee am Anfang des Weges spielt eine große Rolle: man hat dort südlich und nördlich davon unterschiedliche landwirtschaftliche Bewirtschaftungsformen erprobt und ihre Auswirkungen auf den Bodenwasserhaushalt untersucht. Ein Spitzenthema auf Partys kann ich dir sagen ;-).
    LG

Schreibe einen Kommentar