Donaudurchbruch und Kloster Weltenburg

Perfekt für Besuch von außerhalb: Einfache Wanderung von Kelheim zum Kloster Weltenburg mit toller Aussicht auf den Donaudurchbruch und entspannter Bootstour.

Schnelle Fakten

Start: Schiffsanlegestelle Kelheim

Ziel: Kloster Weltenburg und dann wieder Kelheim

Dauer: 1:45 Std. Gehzeit und Schifffahrt zurück, ohne Trödeln mit gelegentlichem Stop für Fotos.

Einkehrmöglichkeiten: Wirtshaus im Kloster Weltenburg,  Einsiedelei Klösterl

Geeignet für: Im Prinzip jeden, es gibt allerdings ein steiles Stück hoch und ein holpriges Stück nach unten – im Zweifel können Kinderwagenfahrer aber auch für den Hinweg das Schiff nehmen.

Besonderheiten: Überquerung der Donau mit kleinem Motorboot oder mit der Seilfähre in Weltenburg Stausacker, Wirtshaus im Kloster Weltenburg

Detaillierte Beschreibung der Tour

Von der Anlegestelle in Kelheim geht es donauaufwärts auf einem asphaltierten Weg Richtung Weltenburg. Den Fluss hat man dabei immer im Blick und zwischendurch auch eines der Ausflusgschiffchen mit denen man auf dem Rückweg vom Kloster wieder zurück nach Kelheim treibt.

Nach ca. 3,5 km geht es rechts ab auf einen Forstweg der oberhalb des Donaudurchbruches entlang führt (mit Kinderwagen mitunter sportlich). Zwischen den Bäumen des lichten Laubwaldes kann man immer wieder tolle Blicke auf die vom Wasser geformten Felsformationen werfen.

Nach weiteren 3,0 km Strecke gelangt man direkt an den Fluss, den es noch zu queren gilt. Mit kleinen Holz-Motorbooten, die im Minutentakt zwischen beiden Ufern pendeln ist das schnell geschafft.

Jetzt ab in den Biergarten am Kloster. Zur Stärkung und Erfrischung empfehlenswert: Schweinebraten und Dunkles Weltenburger (als Radler besonders gut).

Zurück geht es entspannt mit einem der zahlreichen Donauschiffe, die zwischen Weltenburg und Kehlheim pendeln. Wenn gerade keines kommt, noch schnell ein paar Steine am Kiesstrand über das Wasser flitschen lassen.

Auf dem Schiff sollte unbedingt ein Platz an Deck gewählt werden. Von hier ist der Blick aufs Kloster und auf den Donaudurchbruch besonders schön. Der Kapitän informiert einen auf dem Weg noch über ein paar Highlights.

Zurück in Kelheim lohnt sich auch noch ein kurzer Bummel durch das Städtchen mit einem Stopp bei einer der Eisdielen.

Tourübersicht

Schreibe einen Kommentar